Hafer-Bananenbrot mit Cranberries

  • on Januar 9, 2019
  • Likes!
  • Januar 9, 2019

Dieses schnelle und einfache Rezept entstand sehr spontan und hat mich sehr positiv überrascht:) Ein Hafer-Bananenbrot mit Cranberries ohne Mehl und ohne raffinierten Zucker (OF COURSE:)) ist eine perfekte Alternative zu einem klassischen Trockenfrüchtekuchen. Das Brot ist sehr feucht und ziemlich sättigend. Trotz des fehlenden Mehls im Rezept erscheint der Teig außergewöhnlich reich. Für die Süße sorgen Bananen, die Euch zusätzlich mit einem wunderschönen Duft erfreuen werden. Also es bleibt Euch nichts anderes übrig, als an die Arbeit zu gehen:)

 

 

Hafer-Bananenbrot mit Cranberries – Zutaten (für eine Kastenbackform, Länge ca. 30 cm):

  • 3 reife Bananen
  • 250 g Haferflocken
  • 300 g Buttermilch
  • 1 Ei
  • 2 EL Kakao
  • 10 EL Dattelsüße
  • 60 g Walnüsse (grob gehackt)
  • 50 g getrocknete Cranberries (ohne Zucker)
  • 50 g Cranberries (frisch oder TK, in Hälften geschnitten)
  • 1 TL Backpulver
  • ⅓ TL Natron
  • prise Salz

 

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten außer der beiden Sorten Cranberries und der Walnüsse mit einem starken Stabmixer oder Zerkleinerer circa 2-3 Minuten zermahlen bis ein sehr dicke Konsistenz entsteht.
  2. Zu der entstandenen Masse die Walnüsse und alle Cranberries hinzugeben und mischen.
  3. Eine Kastenbackform (Länge ca. 30 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.
  4. Den Kuchen im auf 200 Grad vorgewärmten Backofen 40 Minuten lang backen.
  5. Nach der Backzeit den Ofen ausmachen, aber den Kuchen bei geöffneter Klappe drin stehen und abkühlen lassen. Das Bananenbrot sollte erst rausgeholt werden, wenn es fühlbar abgekühlt ist.

Guten Appetit!

Kategorien des Eintrags:
Kuchen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.