Haferflocken-Rhabarber Kuchen

  • on Juni 5, 2019
  • Likes!
  • Juni 5, 2019

Nach meinem letzten Apfelkuchen mit Walnüssen es ist  Zeit für eine Rhabarber-Bombe in Form meines neuen Haferflocken-Rhabarber Kuchens. Der Kuchen ist in der Mitte sehr nass, äußerlich hat er eine härtere Kruste -> harte Schale mit einem weichen Kern also:). Die süßen Bananen und der saure Rhabarber passen wunderbar zueinander und zusammen mit den Haferflocken machen sie den Kuchen besonders lecker, sättigend und gesund!

 

 

 

Haferflocken-Rhabarber Kuchen – Zutaten (für eine Kastenbackform, Länge ca. 30 cm))

  • 3 Eier
  • 4 reife Banane
  • 300 g geschälten Rhabarber
  • 220 ml Milch
  • 200 g Haferflocken
  • 100g geschmolzene Butter
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 250 g Dattelsüße
  • ein bisschen Zitronensäure

 

Haferflocken-Rhabarber Kuchen  – Zubereitung:

  1. Den Rhabarber schälen und in Würfel schneiden.
  2. Die Bananen mit einem Stabmixer pürieren, geschmolzene Butter, ein bisschen Zitronensäure und Eier und Milch hinzufügen und alles mit einem Handmixer ein paar Minuten verrühren.
  3. Die Haferflocken mit einem starken Stabmixer oder Zerkleinerer zermahlen bis ein Mehl entsteht. In einer separaten Schüssel gemahlene Haferflocken, Zimt, Dattelsüße und Backpulver vermischen.
  4. Nun alles zusammenmischen: In die Schüssel mit der Bananenmasse den Inhalt aus der zweiten Schüssel geben und mit einem Holzlöffel alles sanft unterrühren bis alle Zutaten gut miteinander verbunden sind. Am Ende die Rhabarber-Würfeln hinzufügen und alles sanft vermischen.
  5. Eine Kastenform mit dem Teig füllen, den Haferflocken-Rhabarber Kuchen 55-60 Minuten lang im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen backen.

Guten Appetit!

 

Kategorien des Eintrags:
Kuchen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.