Pistazien-Wahnsinn – Pistazienkuchen

  • on Februar 12, 2018
  • Likes!
Pistacjowe szalenstwo4jpg (1)
  • Februar 12, 2018

Ich finde, man sollte sich ab und zu etwas zu gönnen. Daher gönnt Euch Pistazien (leider recht teuer, aber glaubt mir, es lohnt sich) und bereitet diesen Königskuchen zu. Warum? Seit langem ist bekannt, dass Pistazien Glücksnüsse sind! Sie enthalten darüber hinaus viele Vitamine und was auch wichtig ist, sie sind sehr fördernd die Augen! Dieser Kuchen, dessen Basis Pistazien, Mandeln und Joghurt bilden, hat meine Familie echt begeistert. Er ist wie von einem anderen Planeten! Es ist schwer zu beschreiben, diesen leicht salzig-süßen Muskatnussgeschmack. Man muss ihn einfach machen! Los Geht’s also!

Pistazien Kuchen

1.

Pistazien-Wahnsinn- Zutaten (für eine Springform mit 17 cm Durchmesser):

  • 150 g Pistazien – fein gemahlen sowie 50 g Pistazien grob gehackt (ungesalzen)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 180 g Dattelsüße
  • 120 g Butter (weich)
  • 1 flachen TL Salz
  • 2 leicht geschlagene Eier
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen.
  2. In eine Schüssel 150 g gemahlener Pistazien, die Mandeln, die Dattelsüße, die Butter und das Salz geben. Alles gründlich verrühren bis alle Zutaten eine
    Pistazien Kuchen

    2.

    dichte, geschlossene Masse bilden.

  3. Mit der Hälfte des Teigs eine Schicht am Boden der Form bilden.
  4. Zu der zweiten Teighälfte die Eier, den Joghurt, die Muskatnuss und das Backpulver zugeben. Alles sehr gründlich vermischen. In die Springform auf die erste Schicht gießen und 50 g grob gehackter Pistazien darauf streuen.
  5. Etwa 50-60 Minuten goldbraun backen. Den gebackenen Kuchen abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Pistazien Kuchen

3.

*Inspirationsqülle: Emma Grazette, Stevie Parle “Spice Trip’’

Kategorien des Eintrags:
Kuchen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.