Reismuffins mit Pekannuss und Schokolade

  • on September 6, 2019
  • Likes!
  • September 6, 2019
Meine Leidenschaft für unseren Blog sweethappiness.de ist immer umso größer, wenn es mir gelingt, etwas Erstaunliches wie dieses unerwartete Rezept zu kreieren: Reismuffins mit Pekannuss und Schokolade. Es ein überirdisches Rezept, das zufällig entstanden ist und das für immer mein Backrepertoire bereichern wird 🙂 Mal eine Frage: Wie oft habt Ihr wohl schon zu viel Reis gekocht und dann den überschüssigen Rest einfach geworfen? Ich sage Euch: Das war unnötig und ab heute macht ihr es nie wieder! Denn genau diesen übrig gebliebenen gekochten Reis könnt Ihr einfach mit Eiern, Schokolade, ein bisschen Mehl, Butter und Nüssen (ich habe Pekannuss verwendet, aber Walnüsse passen auch ideal) mischen und ihn so in etwas erstaunliches verwandeln. Muffins mit knuspriger Kruste außen! Muffins mit unerwarteter wahrer Magie im Inneren! BRILLANT! UND DAZU GESUND! 🙂 Probiert es einfach selbst und Ihr kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus!

 

 

Reismuffins mit Pekannuss und Schokolade – Zutaten (für 6-7 Muffins):

  • 160 g gekochte Reis (ok 60 g roher Reis)
  • 1 EL Dinkelmehl
  • 3 EL Hirsemehl (oder gemahlene Hirse)
  • 2 Eigelb
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 2 Eiweiß
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Dattelsüße
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 50 g grob gehackte Pekannüsse
  • 3 EL Kakao
  • 40 g grob gehackte Zartbitter-Schokolade (am besten >90% Kakaogehalt)

 

 

Reismuffins mit Pekannuss und Schokolade – Zubereitung:

  1. Den gekochten Reis mit einem Stabmixer zerdrücken.
  2. Hirsemehl zusammen mit allen trockenen Zutaten (Dinkelmehl, Hirsemehl, Zimt, Dattelsüße, Kakao, Salz und Backpulver) gut vermischen und zu der Reismasse zugeben und mischen.
  3. Eigelb zusammen mit geschmolzener Butter gut vermischen und zu der Reismischung dazugeben und vermengen.
  4. Eiweiß steif schlagen und mit dem Teig gut vermischen.
  5. Am Ende gehackte Pekannüsse und Schokolade dazugeben und mit vermischen.
  6. Die fertige Masse (kann man zusätzlich mit Pekannüssen dekorieren) portionsweise in Muffinförmchen füllen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen bis die Muffins aufgehen. Anschließend diese abkühlen lassen.

 

Guten Appetit!

        

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.