Ein rotes Erwachen, d.h. Rote Bete-Pfannkuchen zum Frühstück

  • on Oktober 4, 2017
  • Likes!
Rote Bete-Pfannkuchen

Ich bin manchmal neidisch auf die Kinder von heute: neidisch auf die Vielfalt an Geschmacksrichtungen, neidisch auf die zugängliche Produktvielfalt. Ich persönlich habe erst als Erwachsene angefangen, Spinat oder Rote Bete zu schätzen und zu geniessen.

Gleichzeitig bin ich froh, dass wir heutzutage schon Kleinkinder an verschiedenste Geschmäcker gewöhnen und ihnen natürlich dadurch auch einen Reichtum an allen Vitaminen anbieten können. Ich will euch heute meine Rote Bete-Pfannkuchen vorstellen: fluffig, sättigend, sehr rot und in fünf Minuten vom Tisch verschwunden!

Rote Bete-Pfannkuchen

  1. Das Rote Bete-Püree , die Banane (mit einer Gabel zerdrückt), die Eier, die geschmolzene Butter und die Milch mit einem Mixer rühren.
  2. Alle trockenen Zutaten (Dattelsüße, Mehl, Backpulver) hinzufügen und mal wieder verrühren.
  3. Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Teig hineinfüllen und die Pfannkuchen von beiden Seiten ca. 3-4 Minuten pro Seite braten bis sie goldrot sind.

Rote Bete-Pfannkuchen – Zutaten (für rund 14 Pfannkuchen):

  • 240 g Rote Bete-Püree (gekochte Rote Bete zu einer glatten Masse pürieren)
  • 1 große reife Banane
  • 2 Eier
  • 2 EL geschmolzene Butter
  • 1/2 Glas Milch (125 ml)
  • 2 EL Dattelsüße
  • 160 g Dinkelmehl Type 630
  • 2 TL Backpulver
  • Kokosöl zum Braten
Artikel Tag:
· ·
Kategorien des Eintrags:
Süßes Frühstück

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.